Zurück
 

Forscherwelten


Informatik
Nawi
Physik
Chemie
Biologie
Geowissenschaften
Technik
Sachunterricht

Zielgruppen:

Vorschule Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3 Klasse 4 Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Klasse 10 Klasse 11 Klasse 12 Klasse 13 Lehrkräfte Referendare Studierende des Lehramts Erzieherinnen Auszubildende Spezielle Mädchen-Kurse Spezielle Hochbegabten-Kurse

Name des Schülerlabors

Forscherwelten

Profil des Schülerlabors

Deutschlands größtes Science Center bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an Angeboten. Vier Ausstellungsebenen mit 275 Mitmachstationen animieren zum Ausprobieren. Im Science Dome, einer weltweit einzigartigen Kombination aus Planetarium und Theater, reisen die Besucher virtuell durch den Weltraum oder erleben faszinierende Laser- und Experimentalshows.

Die Forscherwelten bieten vielseitige Möglichkeiten in den gesamten technischen und naturwissenschaftlichen Fachbereichen und richten sich an alle Altersgruppen, von der Vorschule bis zum Abitur und darüber hinaus.
Mit acht Kurslaboren, einer Experimentierküche, dem Schülerforschungszentrum Nordwürttemberg und dem Maker Space bieten wir auf etwa 2500 qm Laborfläche Experimentier- und Tüftelmöglichkeiten für jeden Geschmack. Der Besuch der Kurslabore ist in Klassenstärke möglich. Angeleitet werden die Programme von unseren fachkundigen Labormitarbeitern. Alle Laborkurse sind an die Inhalte der Bildungsstandards angelehnt. Hier finden Schulklassen Bedingungen, wie sie an der Schule aus Sicherheits-, Kosten- oder Zeitgründen nicht vorzufinden sind. Momentan werden über 60 Kurse aus allen MINT Fachbereichen angeboten.
So finden Vorschulkinder und Grundschüler spannende Antworten zu den Grundphänomenen „Wasser, Licht und Luft“ und werden von einfachen technischen Fragestellungen herausgefordert. Für die Sekundarstufe bieten die fünf Kurslabore naturwissenschaftliche und technische Experimente von der Analyse einer Wasserprobe zur Fernerkundung im Zuse-Labor.

Schüler, deren Interesse beim Besuch mit der Schulklasse geweckt wurde, können in Ferienkursen ihre neuen Erfahrungen vertiefen und auch über einen längeren Zeitraum in Clubs und AGs verfolgen.

Das Schülerforschungszentrum (SFZ) Nord-Württemberg baut darauf auf und bietet mit seinem Laborangebot und seiner hochwertigen technischen Ausstattung vielfältige Möglichkeiten, um junge Forscherinnen und Forscher bei ihren ersten wissenschaftlichen Arbeiten zu betreuen. Ziel ist es, die Jugendlichen zu befähigen, selbstständig projektbezogen zu arbeiten und an renommierten regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerben teilzunehmen. Diese Aktivitäten fördern die individuellen Fähigkeiten, Interessen und Begabungen der Schülerinnen und Schüler und unterstützen ihre Persönlichkeitsentwicklung. Neben Beratung und Hilfe bei der Themenfindung und Umsetzung vermitteln wir Betreuer und Spezialisten aus Wissenschaft und Technik, helfen bei der Suche nach Laborgeräten, bieten Räumlichkeiten und organisieren Soft-Skills-Seminare und Workshops für Einsteiger. Die Angebote des Schülerforschungszentrums sind in der Regel kostenlos.

Der Maker Space, ein "Abenteuerspielplatz zum Tüfteln und entwickeln" ist ein neues Angebot speziell für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene. Die Räume sind flexibel und vielseitig nutzbar und vermitteln Werkstatt- und Experimentiercharakter. Hier werden Projekte weitestgehend selbstständig von den Besuchern realisiert. Im Digitallabor können an CNC Fräse, Lasercutter und 3D Drucker Bauteile produziert werden. Das Elektroniklabor bietet Möglichkeiten zum Löten und Herstellen von Platinen. Mikrocontroller werden hier programmiert und elektrische Schaltungen entwickelt. Die Werkstatt bietet vor allem Möglichkeiten zur Holzbearbeitung. Im Textillabor kann die Jogginghose mit blinkenden LEDs ausgestattet oder das T-Shirt mittels Plotter oder Stickmaschine mit dem Wunsch-Schriftzug versehen werden. Das Angebot wird abgerundet durch ein Medienlabor mit Tonkabine, Videoaufnahme am Green Screen und mehreren Computer-Schnittplätzen. Hier können kleine YouTube Videos und Blog-Beiträge entstehen. Der Maker Space erstreckt sich als eigenständige Einheit im EG des Bestandsgebäudes über ca. 450 qm und ist Di-Sa von 15-22 Uhr geöffnet.

Daneben werden Fortbildungen für Erzieher/innen und Lehrer/innen angeboten. Wissenschaftliche Vorträge, Experimentalshows und Kongresse runden das pädagogische Programm ab.

Kontakt

Dr. Thomas Wendt
t. 07131 887950
e.
i. < LINK zur Internetseite des Schülerlabors >

Besucher-Adresse:

experimenta gGmbH
Forscherwelten
Experimenta-Platz
74072 Heilbronn
Deutschland

Post-Adresse:

experimenta gGmbH
Forscherwelten
Experimenta-Platz
74072 Heilbronn
Deutschland

Gegründet

2009




Quelle: Schülerlabor, aktualisiert am 06.07.2020


 

Tip:


Dieses Schülerlabor gehört zu den folgenden Schülerlabor-Kategorien:

E
B
F
K

SchüLerLaborE,B,F,K


Eine umfassende Erläuterung zu den Schülerlabor-Kategorien finden Sie auf dem Internetportal von LernortLabor oder in der MNU-Veröffentlichung
( Download als PDF Datei )


Top
Angebote
ansehen